Hintergrund

Was gehört zum Märchen erzählen?
Jemand der erzählt, jemand der zuhört und eine Geschichte, die es wert ist, dass man sie weitererzählt. Geschichtenerzählen ist eine uralte Kunst, die Menschen verbindet.

Leider geraten in unserer schnelllebigen Medienwelt Erzählen und Zuhören  immer mehr in den Hintergrund. Als Alternative zur heutigen Reizüberflutung durch Medien und Mega Events bietet das freie Erzählen eine ganz einfache und persönliche Form der Unterhaltungskunst und erinnert zugleich an die Schönheit der Sprache.

Doch zum Erzählen gehört ebenso  das Zuhören und das ist weit mehr als nur zu warten, bis der andere ausgeredet hat. Zuhören setzt voraus, dass wir für kurze Zeit unsere eigenen Anliegen hinten anstellen können und uns mit ganzem Herzen auf unseren Gesprächspartner konzentrieren.
Jeder Erzähler muss meiner Meinung nach zugleich auch ein guter Zuhörer sein, denn Zuhören und Erzählen bedingen sich. Es ist Geben und Nehmen in einem, denn erzählen ohne aufmerksame Zuhörer bedeutet nichts. Das Erzählen ist deshalb nicht nur durch den Erzähler allein gesteuert, sondern immer auch von den Zuhörern.