Kurse

Willkommen sind alle, die Märchen lieben und Impulse für die praktische Umsetzung von Märchen in Ihrem Berufsalltag suchen.

DSC04703

Workshop für Schulklassen : Bücherwürmer

Dieser Workshop ist eine wunderbare Ergänzung im Rahmen der Unterrichtseinheit zum Thema Märchen. Ihre Kinder können die gelernten Unterrichtsinhalte auf lebendige Art umzusetzen und Freude an der Sprache und beim Lesen zu empfinden indem sie lernen, sicher und betont vorzulesen. Der Bücherwurm sorgt dabei für spielerische Leichtigkeit. Beim abschließenden Vorlesewettbewerb wird der bester Leser  vom Bücherwurm zum Meisterleser gekürt.
Auch Büchereien, die Freude an der Sprache und beim Lesen vermitteln wollen, sollten sich den Bücherwurm nicht entgehen lassen. 


Sprachförderung durch Märchen für Kinder von 4 -10 Jahren
 
Kinder lernen mit Unterstützung von frei erzählten Geschichten  die Auseinandersetzung mit Sprache. Das genaue Hinhören schärft ihre akustische Wahrnehmung. Auf spielerische Weise kann Sprache, Wort und Ausdruck vermittelt werden. Das gleiche gilt auch für nonverbale Signale wie Mimik, Körpersprache und Gestik.  Wichtig ist hierbei das regelmäßige Erzählen in Kindergärten und Schulen bei Dauer einer Geschichtenstunde von 30 – 45 `.


Märchen für die ganze Familie

Märchen für große und kleine Ohren werden frei erzählt. Eltern – Kind – Beziehungen werden durch das gemeinsame Erleben von  Märchen vertieft und nebenbei erfahren die Eltern, was man außer Erzählen noch mit Märchen machen kann und wie man sie zum klingen bringt. Anregungen durch  Lieder – Reime – Märchenspiele – Geräuschkulissen für Zuhörer von 4 bis 94. Wichtig ist auch hierbei die Regelmäßigkeit. Dauer einer Geschichtenstunde 30 – 45 `.


Kurs: Lebendiges Erzählen

In diesem Kurs erlernen Sie die Grundlagen des freien Erzählens: Aussprache, Körperhaltung, Gestaltung, Atem. Die Stimme ist das feinste Instrument der Darstellung und des Ausdrucks. Lassen Sie sich einladen, mit gezielten Stimm- und Sprachübungen mit Sprache und Stimme zu experimentieren und sie lebendig zu gestalten. Da die Sprache immer in Verbindung mit dem Körper Ausdruck und der entsprechenden Rolle steht, runden Übungen zur Gestik, Mimik, Körperhaltung und Bewegung das Sprach- und Stimmtraining ab. Durch gezielten Einsatz mit stimmlichen Ausdruck wird die Stimme lebendiger und wirksamer.  


Vorträge : Immer wieder erfolgen Anfragen für Vorträge an Elternabenden. Gerne unterstütze ich Ihre Elternarbeit durch folgende Themen: 

Kinder brauchen Märchen
Die Familie im Märchen
Stressabbau durch Märchen

Wenn diese Projekte und Fortbildungen für Ihre Einrichtung interessant sind, dann kontaktieren Sie mich bitte bezüglich Einzelheiten und näherer Informationen. Dauer 45 `
Weitere spannende Themen sind auch für andere Träger und Einrichtungen interessant :

Die Rolle der Frau im Märchen
antiker Volksglaube  –  Aberglaube heute 


Fortbildung:  Durch Märchen Kulturen verbinden

für Schulen, Pädagogen, Erzieher, Lehrkräfte mit dem Ziel : eine spielerische, mit allen Sinnen erfahrbare ganzheitliche Vertiefung der Lerninhalte sowie weiterführende Anregungen zur Arbeit mit Märchen zu geben. Zu den Märchen der  verschiedenen Kulturen ( Afrika, Russland, Orient, Amerika) werden vielfältige Anregungen und Kombinations-möglichkeiten gegeben. Dauer je nach Bedarf: 3 -13 Stunden. Die wichtigsten Inhalte:

Märchentheorie:   Hintergrundwissen zu Märchen

                               Wirkung der Märchen
                               Aufbau der Märchen und ihre Archetypen
                               Symbolik in der Märchenwelt
                               Entwicklungsstufen des  Protagonisten anhand eines Beispiels

Märchen aktuell:   Warum Kinder brauchen
                               Die Familie im Märchen
                               Stressabbau durch Märchen
                               Interkulturalität

Erzähltheorie :      Aufbau und Struktur einer Geschichte
                               Erzählregeln
                               Das Erzähldreieck

Erzählpraxis :       Grundregeln des lebendigen Geschichtenerzählers
                               Lebendiger Ausdruck in Sprache, Mimik, Gestik, Bewegung
                              gestalterische Optionen
                              spielerisches Kennenlernen der Märchenurgestalten